aktuelles

Es war einmal.

Kurzchronik der Gemeinde Eben-Eser

Die ersten Anfänge unserer Gemeinde gehen zurück ins Jahr 1989. Eine Gruppe mit anfänglich sieben Erwachsenen traf sich in verschiedenen Privathäusern und feierte Gottesdienste.

Da unser Kreis immer weiter wuchs – ein Weihnachtsfest feierten wir im Hobbykeller mit 52 Personen – wurden die Privathäuser irgendwann zu klein.

Am 07.11.1993 wurde die Aula der Grundschule in Kirchhorst angemietet. Für die Veranstaltungen während der Woche traf man sich weiterhin in den Privathäusern.

Im Jahre 1994 gründeten wir den Verein der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Kirchhorst. Fast jedes Jahr fand eine Taufe statt, wodurch die Kirchengemeinde immer weiter wuchs. Teilweise schlossen sich uns auch größere Gruppen von Christen an. Da die Schule für Gemeindeveranstaltungen unter der Woche nicht zur Verfügung stand, beteten wir und schauten uns nach geeigneten Räumlichkeiten im Raum Isernhagen um und wurden schließlich in Isernhagen FB fündig. Unser heutiges Gemeindehaus wurde uns von der politischen Gemeinde Isernhagen zu einem symbolischen Preis von 1 € überlassen. Nach einem knappen Jahr Bauzeit im November 2003 konnten wir in unser neues Gebäude umziehen. Bis heute sind wir begeistert von dem großen Grundstück, das wir vom Land Niedersachsen gepachtet haben und das uns tolle Möglichkeiten für die Kinder- und Jugendarbeit bietet.

Zur Einweihung haben wir uns für den neuen Namen „Eben-Eser“ („Bis hierher hat uns Gott geführt“) entschieden, um die bisherige Geschichte unserer Gemeinde auf den Punkt zu bringen, und unseren Dank Gott gegenüber mit der Bedeutung „Bis hierher hat uns Gott geführt“, auszudrücken.